Montag, 19. Januar 2009

20.01.2009 Hussein J.C. SuperStar Jacky Oh zieht ins new White Brown House der USA! Entlich gewatschelt = geshaved! Welt, was ändert sich now?



Eine typische US-amerikanische Hausfrau, Chika-Go, Illusionois, USA, 37 2/3 Jahre, vor dem Supermarket.
Mrs Brainwash-Ington, engagierte Mutter mit 5 Kindern von 9 Männern aus 15 Nationen - 8 haben eine Doppelstaatsbürgschaft -, im 11. Monat nach 9/11 grade wieder schwanger: Was sagen Sie zu oh-my-holy-shit-Jeeesus Suuuperstar Hussein?
'Hmmpf, was soll ich sagen? Hussein ist ein Mann, ja, der 1. im Staat, aber nicht meiner ... Ach, ja, den dicken Bauch hab ich übrigens nicht von der Finanzblasen-Krise ...'

Obama-H²B-2009-Amtseinführung wird medialste oh-my-Jesus Christ Superstarshow - US-TV-Sender NBC berichtet 21 Stunden durchgehend, ohne zu schlafen oder die Gaffer zu wecken!


Barack Hussein Obama versteht sich im Umgang mit den Medien - schon immer ist auch eine Kamera dabei: Das BILD zeigt sweet Baby-Hussein ... und den größten Herzens-Wunsch eines Lebens, cool im Wassa schwimmen gehn statt nur mal drüber stehn!


Washington / Gailingen / Entenhausen-Ducksmauldorf (pte/17.01.2009 / 06:05)
Die Amtseinführung des designierten US-Präsidenten Hussein 'J.C.S.' Barack Obama http://www.barackobama.com/ am Dienstag kommender Woche wird ein medien-politisches Ereignis der Superlative - weltweit in der Welt.
Die verantwortlichen Veranstalter rechnen bereits im Vorfeld der Angelobungs-Zeremonie in Brain-Washington mit einem noch nie dagewesenen Ansturm von Journalisten und internationalen Medienvertretern.
"Wir haben bereits Anfragen von 1000en von TV-Leuten und verschiedenen Wochen-, Monats- oder sonstigen periodisch erscheinenden Formaten", erklärte Joe Keenan, für Presse-Akkreditierungen zuständiger Angestellter beim US-Senat, kürzlich gegenüber US-amerikanischen Medien.
Angeführt wird der Medientross dabei von den großen US-Unternehmen wie der NBC, die aus Anlass der Angelobungsfeierlichkeiten eine 21 Stunden dauernde durchgehende Bericht-Erstattung angekündigt hat.

Während der Tochter aller Krisen fragt sich die ganze Welt allerdings die Mutter aller Fragen: Wird der US-Dollar seine expoponierte Lage halten und seine mittlere mittelhohe Poposition auch weiter halten können oder bei der kleinsten Zuckung bei der Einführung von Barack ins White House in D.C. am 20.01.2009 womöglich bis zum Kellerboden fallen? Die Welt blickt gespannt auf sehr erregende Zeiten - und große Fragen um die ganze Zukunft of the Future!


"Die politische Inszenierung hat kontinuierlich mit der Entwicklung der Medien-US-Demokratie zugenommen. Mittlerweile ist sie eine wahre Kunst der Politik geworden", stellt Peter Filzmaier, Leiter des Departments für Politische Kommunikation an der Donau-Universität Krems http://www.donau-uni.ac.at/, im pressetext-Interview fest.
Von den Verhältnissen in den USA sei man allerdings hierzulande noch weit, weit entfernt - was momentan noch Vor- und Nachteile hat. So wie die immer noch offene Frage: Wird der Dollar aus allen Vieren fallen oder sich doch noch so lange halten können bis er periodisch fallen muß? Es ist ja die Krise in der Krise.
Ein Foto das wahre Bildbrände an offenen Fragen um God, Hussein & die Welt offenbart: Wird es dem CIA, dem FBI und der NSA unter der neuen eiligen Führung des Landes überm Deich mittels Terrorist-fly-Tours nübergemacht endlich gelingen Einsteins Relativitätstheorie zu verstehen und in für alle verständliche, betonharte Gesetze der anderen Homeland Security Services zu gießen? So, daß ihnen beim verseehentlichen Einstellen der 7-3/4-Zoll-Füße aus Guantanamo nach den neuen Newton'schen free-fall-WTC1-2-7-/9-11-Gesetzen endlich gelingt all die sehr Große Seen-Hudstschon-Wasserleichen tief am Grund zu halten?
Oder muß der eilige Hussein B. den Amis auch in dem Fall wieder vorführend wie ein halbweiser mit schwarzem Vater, aber kenianisch-hawaianischem Wurzelzieher-Voodoo den Knoten aus den Windungen des Washhirns von Manitu entwirrt? Es werden harte Zeiten für Denker & alle gordischen Knoten in den Hirnis ...
"Speziell Obama hat es im Zuge seines Wahlkampfs besonders gut verstanden, mit den Medien zu spielen. Er setzte hierfür auf einen geschickten Medien-Mix, in den neben traditionellen auch neuere Kommunikationsformen im Internet mit eingebunden waren", ergänzt Filzmaier.
Ein anderes, ebenso schwer wiegendes Problem, das den Amis bleischwer im vollen McBurger-Magen liegt. Das FED-Problem um Job + No Money, nicht mal in der Krise, pump-gun mir mal 'n Dollar, Dolly!
Bei diesem Problem und seiner Lösung konnte Hussen featuring J.C.S. volle 101 Punke in seiner Zeit als Mafia-Mashine-Social-Mitarbeiter in Chicka-Go einstreichen! Als er damals - als die Welt noch ohne Blasebalge-Finanzen-Krise war - diese tolle Formel fand. Kurz darauf schon goß Hussein die Formel One mitsamt dem komplexen Anhang in Beton und versenkte es für immer und 3 Frydays more in den Lake Michigum. Gut gemacht, toll, super, das ist 1A-Klasse!
Zudem sei es dem designierten ab 20.01.2009-Neu-US-Präsidenten gelungen, realy politische Veranstaltungen erfolgreich & glaubhaft, wie hard butt fairy mit toller voller politischer Inszenierung zu verknüpfen, sogar im deutschen Berlin. Genau dem Bärlin, wo JF Kenn-i-di einstmals dem Will-i Brandt-Zwiback versicherte: Ischhh been ain Bööörliner!
Das Volk dopte, weil alle mal ein Bööörliner ohne Senffüllung essen wollten! Diese Strategie sei letztendlich sehr gut aufgegangen und habe gemeinsam mit einigen anderen X-Fucktoren in der Formel des Erfolgs zu einer regelrechten 'Obama-AnanonoMania' geführt, also einer fast so vollkommenen Blutlehre im Kopf, die mittlerweile die ganze Welt erfasst habe - und, das ist erst das Schlechte, gegen das es kein Sauerkraut und Gleit-mal-raus-Gegenmittel gibt, for ever!
Aber Elvis lebt, das ist das Gute, denn er verdient sogar noch posthum viel Geld, das er in den USA nun unter Hussein versteuern will.

Ein BILD wie 1000 Schuß Munition für eine Colt Peacemaker .45er, aber keine Kugel trifft ins schwarze Herz Amerikas - since 1776! Wird sich nun das 9/11-WTC-News-Loft-Bombing der USA mehr auf die Kellergeschosse verlagern, wie 1993, so daß die Domino-oo7-Türme nun politisch korrekter fallen, langsamer? Oder wird wieder das Love-&-give-me-a-Peace-Smoking der hell-glühenden Köpfe die Welt weiter vernebeln?
Die University of Yale meinte aus ihrem S&K-Presse-Hauptbüro The Thomb: yes, we can! Während sich die New Yorker Abteilung der love-tecno-uni physical-string-tanga-black-hole-theoretics für eine or-well-1984er-freie Welt der Wüstplanet-Würmer im Komposthaufen der Geschichte Amerikas ab Renè Kolloumbus aussprachen.
Frau im Spiegel konnte noch nicht zum wichtigsten Thema der Zeit-Theorien befragt werden, sie duschte da gerade ihren World Records-of-Weltrekord im hardcore-indoor-deep-diving zu Ende. Die Antwort kann also noch dauern! Klarheit ist so sicher wie ...
"Das Interesse an der Amtseinführung eines neuen US-Präsidenten ist prinzipiell sehr hoch. Mit entscheidend hierfür ist wohl auch der Umstand, dass viele Menschen in dem Inhaber des US-Präsidentenamtes den mächtigsten Menschen der Welt sehen", meint Filzmaier.
Wenn US-race-full-Amerika nach dem 20.01.2009 dann sogar ZUVOR total unvorstellbare Verbrüderungen schaffen wird, stellt sich die Frage an Yourop und den Restwelt:
Hey, YOU, worum gönnt ihr nickt machen, was our Aymerica eusch an gooden Vorspielen beimacht?
When wir haben geine Angry anymore for yonsere bad guys, wir will Verbrotherung, so why do duu nix dasselbe? So wir brauchen nix more all this viele Money for buying Weapons für deine all Security of the Welt. We then can sparen all the Money and make the Hollyday's in your Länder too, so du haben mußt nix Ängst mehr for unsere Rocketen?
Good idea, fuckers - or? Tja, irgendwie haben die Amis ja immer Recht, wenn nicht gilt Rubber-Duck-Paragraph No-1, Amerika hat immer Recht, when Amerika hat 1-mal nix Right so start den whole Satz nochmal gänz von vorne ... Endless string, you know, Yourop??!
Die Angelobung Obamas sei aber sicherlich nicht mit derjenigen von George W. Bush im Jahr 2004 zu vergleichen.
Stimmt, wie ich Euch bestätigen kann! Damals, so kurz nach dem 2. Weltkrieg, als Hitler schon tot war, aber Stalin noch lebte, war alles noch anders, vollkommen anders!
Sogar der Präsident von Rußland tauchte bei der Party von Bush jr auf und zeigte ihm und dem kleinen Stück so called Rest- or Otherwelt as America, das Rotnasen Boris Jelzin voll Wodka von der Wolga mit der Olga ein echter Rock 'n' Roller mit ganz, ganz lauter Musik von den AC/DC war. Wow! Schaut Euch nur 1-mal die Mädels an, so bloody jung und immer noch im Minirockt ... Eieiei Verpoorten, first we take Berlin, Moskau, Paris, then New York and an vielen andren Orten!
"Das allgemeine Interesse an der Amtseinführung Obamas ist bestimmt um einiges höher als bei seinem Vorgänger", erklärt der Politikexperte. In diesem Zusammenhang seien gleich mehrere verschiedene Faktoren ausschlaggebend.
Ach, Politik-'Experten', die haben doch absolut keine Ahnung wie das wahre Leben wahre lebendige Geschichten schreibt und farblos malt. Seht Euch das grandiose Bild hier an! Und? Das ist die PERFEKTE Formel von der whole Welt, wie der ganzen Politik in ihr aus ihr!
Das Bild zeigt Euch - gerichtsverwertbar - den definitivsten Beweis, wie die Welt, die Politik, die Weltwirtschaft - Made in Germany: we are the champions, the champions ... of the world -, das ganze Weltgeld-System und seine ZinsesZinsenZinsen, wertlos, jetzt, ja das ganze Universum, Gott, auch seinen eiligen Wahlwerbe-Sohn per teurem Jet, Hussein J.C.S., sich, in, aus, mit, mittels sich und ihrem eigen SELBST als dann ihr ICH erschaffen!
Ist das denn keine Leistung, oder keinen Beifall wert? SICH SELBST ERSCHAFFEN AUS SICH SELBST! Bush did!
Klatscht mal, los! ... Okay, ich verstehe, Euch fehlt die zweite Hand zum Klatschen, weil Ihr ja mit der einen Hand grade noch Euch selbst auf's reale Papier bringt: sorry für die Störung! Weitermachen ...
"Zunächst einmal ist es ein wesentlicher Unterschied, ob ein neuer Präsident sein Amt antritt oder, ob es sich lediglich um eine Amtszeitverlängerung handelt.
Ein weiterer wichtiger Aspekt ist sicher die Tatsache, dass es Obama durch seine Art des öffentlichen Auftretens gelungen ist, ein gewisses Gefühl der Vertrautheit in Bezug auf seine Person in der Bevölkerung zu erzeugen", fasst Filzmaier abschließend zusammen.
Leute, macht Euch keine Sorgen um's Klima! Retter Hussein featuring J.C.S. be Bush-i-do, sponsored by Illuminati, hat auch hier schon 2008 - als wir noch voll in Sorge und warme, weiße Heißluft-Reden Bärliner an dem Sieges-Säule waren - hoffnungsvolle first AIDS-Vorsorge getroffen, sein ganzes Restgeld vom Mittagessen bei McMeat Drive-in für zwei Einsame zum Einsamen gespendet und von der Samenbank auch noch einen Kredit bekommen, bevor die Krise vollends da war und immer schlimmer wurde, so daß es noch für 2.000 Quadrat-Meilen-Meter Festeis vom Pol reichte, das er dann an alle Tiere in Not per Ambulanz verteilen ließ.
Gnut, der Bärliner Eisbeern mit Sahne wollte allerdings das Eis einer anderen Marke, wird aber mit Frischeidotter versorgt sobald das Spermafrosteis getaut ist. ... alles wird gut! Ist 2009!
Die konservativsten=vorsichtigsten US-Schätzungen gehen von einem Besucher-Andrang von USE-Andreas von mindestens 1,5 Mionen Menschen, die auch Amerikaner sind, mal sich selbst aus, wie die kleine süße Blonde von Müller-Milch-Froop sagte, die sich nun zur offiziellen Angelobungs-Neu-Zombi-o-nie-Zeremonie Hussein J.C.S. Obamas in Washington versammeln werden. Mann, wird das eng.
Das BILD oben zeigt Euch wie wahre Meister der 666-Illusion das Hotel- und Unterbringungs-Problem betten können, um Raum für mind. 1,5 Mionen Schläfer in Washington zu erlösen. Im Prinzip geht die Sache ganz einfach, beispielsweise:
Du buchst ein sehr teures Hotelzimmer in D.C., am besten per i-wee-nett und zahlst das per i-brilliantene GredidGard von Slawinowsky unbar, but real Bangsting Inc. shorts-Limited, fliegst mit CIA-very-warm-foot-but-not-for-you-in-the-ice-age-Hollywood-Airlines direkt ans White House ran. Runter kommst Du immer, garantiert, gehst dann zu Fuß die paar Meter in Quartermiles, Hussein wird der Neu-Caesar No 44th von USA gucken, bis NBC das Senden der Lebens-erhaltend Funktionen Deiner Augenlieder einstellen, Du also sackmüde wirst.
Nun machst Du dich auf den Weg zum Hotel, das in der Hölle um die Ecke liegt, meldest Dich bei der großbusigen Receptionistin und fragst nach der Number of Your Room, die lautet 23-3, weil es keinen Lift nach oben gibt, machst Du dich auf den Weg, zu Fuß ... Den good Rest erlebst Du dann vollkommen poor, wenn Du das Bild mal richtig guckst ... Gute Nacht, süße Träume!
Hotelzimmer sind US-amerikanischen Medienberichten zufolge bereits jetzt schon nur mehr ab einem Preis von 2.000 Dollar aufwärts zu bekommen. Um den Menschen-Andrang aus allen US-Bundes-Staaten bewältigen zu können, hat die Flug-Gesellschaft United Airlines - das ist dieselbe, die schon 9/11-Erfahrung mit dem Fliiiegen haben, sogar ohne Piloten, aber mit Cameldriver-Licencing-Tour-Terourist's - für die Zeit vom 16. bis zum 21. Januar 2009 sogar die Bereitstellung zusätzlicher Flüge und größerer Flugzeuge in Aussicht gestellt. Logisch ...
Das BILD oben beweist alles, was ToyOida schon immer behauptete: Nix ist unmöglisch, Rendde isch sischer! Der ministeriale, gar präsidentiale BLÜMchensex funktioniert ab dem 20.01.2009 dann auch Gen-etisch vollkommen korrekt auch über die bio-logische Scham-Lach-Schmerz-Grenze hinweg.
Was 9/11 noch nicht ganz schaffte, schafft nun Henne Michelle und Hussein-Hase Barack being Obama als Neu-US-Wunder zu Ostern 2009, Made in USA. Hier seht Ihr die beiden 2 Selbst-Verliebenden bei der fuck-ya-gagack-Produktion einer Eier-legenden Wollwolfmilch-Sau, die pünktlich zu Ostern - wie gesagt: im Jahre des The One-Herrn - 2009 dann Pünktlich die hartgekochte Eier-Auslieferung besorgen, erledigen und ausliefern soll. Welt-weit an alle die es wollen, können und glauben!
Erste Versuche mit dem Farb-Echtheits-Test waren erfolgreich, wie nicht anders zu erwarten. Wer sogar in seine Landesfahne - neben der aus Allohol - strips, stripes and stars in blau, rot & weiß hinkriegt, der schafft alles. Absolut! Sogar den Katzesprung zum Moon ...
Auch die US-Mobil-Funk-Betreiber befürchten, dass ihre Netze dem gewaltigen Ansturm der Menschen-Massen am Tag der Feierlichkeiten nicht Stand halten und aufgrund einer zu hohen Belastungen zusammenbrechen könnten. - Wobei ich nun sehr hoffe, daß Ihr und Euer Handy-Hängemattennetz beim Lesen dieses Artikels nicht vor Lachen das gleiche Schicksal erleidet ... (Ende)


Bleibt noch die immer noch immens wichtige Frage zu klären: Was ist eigentlich aus dem fast-Namensvetter von Hussein Obama, dem Osama bin Laden geworden? Gibts den noch, oder ist er auch schon Rendde is sischer, Hessen, gegange, sischer, verprasst irgendwo seine Milliarden Sau-die-arabische-Oil-Dollars?
Wie ich aus wie immer gut unterrichteten geh heim dienstlichen Kreisen erfahren konnte, lebte Osama tatsächlich noch! Hat sich aber erst einer Gesichts-, dann Ganzhaarkörper-Umbildungs-NASA-Operation in einem lehr-stehenden Spaszi-2,3.5-Xy-Krankenhaus im Ost-Nord-Westen der heutigen Süd-BRDDR versteckt bis die Wunden gänzlich geleckt, gestreichelt und dann auch noch savend sanft gestroked sind.
Meine Wasserkopfkreiseln konnten ganz unheimlich heimlich ein Handy-5.0-Mionen-Pixel-Foto aufnehmen, das Osama heute zeigt, wie er schnurrt, allerdings mit dem einschränkenden fucked, CIA-Magazin, daß er sich 2 Keinohrhasen-Ohren anpassen lies, um mal zu testen, wie die bei ihm alleine persönlich aussehen.
Der an allen 4 Händen, Füßen & Pfoten, wie vom Mund aus bleischwerst bewaffnete Schwerst-Kriminelle bin Laden im Mäusefänger-Leichtgewicht - deswegen hat er auch mehr Mäuse auf der Tisch-hohen Kante, abgerundet, als Du, ich oder sogar der Dr. Josef Ackermann und seine Feldmäuse zusammen, die früher mal Verona oder Verena hießen -, der wirklich wirklich absolut böse böse ist, plant eventuell in der Maske von Fleddermaus Bedman Returns erst in die USA zu Obama zu reisen, schwimmend, und dann statt dem 1 neuer Präsident zu werden.
Befürchtet wird von den üblichen Garusellkreiseln, daß Osama Obama Hussein Saddam in dieser Vergleichung, die auch Ver-Kleidung ist, nach USA schwimmt, dort sich das typische Gewandt mit dem brutalst-möglichen KOCHgürtel der Tarnung anzieht, sich also verkleidet und dann in einer Ein-Mann-Action alleine den Obelisken von Obelix terroristisch attakiert und sprengt, booommm, so daß der wiederum voll auf dem frisch gekrönten Eiland der USA kippt und die Dornen-Bush-Krone ins Birnen-weiche Hirn ramboed ... Echt voll krank!
In seiner - Osamas, nix Obamas - Begleitung wurden auch 2 brutalst-möglich ausgebildete NAZI-Braun-Bären-fooo-fighters aus Süd-Ost-Mittel-Hinterasien gesichtet, die ebenfalls mit Körper-eigenen Massentötungs-Bio-Kampfmitteln ausgestattet sind, wie sie die auch noch bio-natürlich-logisch jederzeit einsetzen können.
Vor diesem Dreiergespann, der so genannten Troika der 4 in sich wird AUSDRÜCKLICH WORD-WORT-Wörtlich gewarnt: Sie sind bewaffnet, Sie sind NAZI-go-Peng-braun, Sie sind bio-logische Kampfmittel-Einsetzer und WTC-7-Meter-hoch gefährlich!
ACHTUNG GEFAHR! - AGGRESSION VOLL VORAUS, TITANIC!
Dieses offizielle Plakat der Bunny-to-the-US-Army-fly-high-but-then-crash-deep-down into the Think Tank of Kissinger you'r Ass läßt uns abschließend vermuten, wohin die Reise im Thema Kriege Theo Hussein Obama, der nicht mit Osame verwechselt werden möchte, sonst setzt's was, gegen den ganzen Rest der Restwelt führen wird!
Wie man aus dem Plakatinhalt eindeutig und ohne jede 2-Deutigkeit erfährt, scheint das neue Motto der USA und ihrer NATO-Verblümdelten ganz sischer, wie die Rendde von KOCH in Hessen, zu lauten:
Abwarten,
die Krise kriselt von alleine,
Tee trinken,
den Rest wird man und frauli dann sehen,
wenn dann mal das mit dem Bade ausgeschüttete kleine Kind wieder aus dem tiefen Brunnen des alles er-klärenden Wassers steigt. Logischerweise gilt das Motto: So gilt das Motto ...
The happy End comes true, with YOU, sucker!
Vorläufig, aber nicht so hinterhältig wie der Mist von Bush & Osama zusammen in metarieller Veruneinigung mit dem armen Volk der Amerikaner, die nur Wählen aber nix dafür können!

Quelle / Aussender: pressetext.austria Redakteur: Markus Steiner e-mail: mailto:steiner%40pressetext.com Tel. +43-1-81140-317 - getuned, kommentiert, homöophatisch ergänzt und gesalzen by Prof. Dr. med. ilia Papa, Leerstuhl für Werrecht in kritischen Fragen und Zeiten der Universalität Leiden, Niedertrachtlande - Ostbornn
Und nun Wichtiges von Alles Schall & Rauch ...
Fortsetzung von Teil 2 meines Interview mit Christoph Hörstel.
Teil 3: Aus technischen Gründen muss ich das lange Interview aufteilen. Ist auch mit viel Arbeit für die Aufbereitung verbunden. Der letzte Teil kommt morgen. Ausserdem ist es so spannender ;-)
Posted by Freeman um 13:16 7 comments Thema: , , , , , , , Donnerstag, 22. Januar 2009

Interview mit Christoph R. Hörstel - Teil 2
Fortsetzung von Teil 1 meines Interview mit Christoph Hörstel.
Teil 2: Zu Teil 3 des Interviews Nach dem wir Christoph Hörstel im Interview gehört haben, passt der folgende Artikel des Schmiergels gut dazu, zeigt wie die hörigen Medien die Einstellung der neuen US-Regierung wiedergeben. Im Artiklel mit der Überschrift "Nr. 44 zieht in den Kampf gegen die Krise" wird ein Bild von drei schwer bewaffneten Soldaten gezeigt, mit der Bildunterschrift „Soldaten in Afghanistan: Jetzt fängt die Arbeit an„:Kampf gegen die Krise durch Krieg? Welche Arbeit fängt an?
Eine Steigerung des Kriegschaos, das Bush schon angerichtet hat? Obama lehnt das Friedensangebot der Taliban ab und will 30'000 zusätzliche Truppen nach Afghanistan schicken, also den Krieg erweitern. Er ist entschlossen den "Sieg" zu erringen. Was für einen Sieg? In dem Afghanistan in einen Friedhof verwandelt wird?Der schwarze Messias, den alle so loben und huldigen, zieht also „den Kampf gegen die Krise" mit Waffengewalt und Krieg vor, statt mit den Taliban zu reden. Er macht den gleichen Fehler wie seit acht Jahren Bush. Nichts mit "Change" und Friedensengel.
Posted by Freeman um 00:05 84 comments Thema: , , , , , , , Mittwoch, 21. Januar 2009

Interview mit Christoph R. Hörstel
Die Taliban haben Obama einen Weg in den Frieden vorgeschlagen, wurden aber abgewiesen Christoph R. Hörstel ist Experte für Islamismus und Terror und seit 1985 in Afghanistan und Pakistan unterwegs, wo er auch als Regierungsberater tätig war. Er verfügt über 22 Jahre Erfahrung aus erster Hand in Afghanistan, Pakistan, Kaschmir, Iran und Irak und gilt als ausgesprochener Kenner der Taliban und Situation in Afghanistan. Er studierte Sinologie und Romanistik (Französisch, Spanisch) in München und war ab 1985 Mitarbeit beim ARD-Fernsehen als Sonderkorrespondent, Nachrichtenmoderator (2.500 live-Sendungen) und Chef vom Dienst.
Ab 1999 wechselte er zu Siemens (mobile division) als Leiter der Bereichskommunikation, ab 2001 Gründung der Regierungs- und Unternehmensberatung „Hörstel Networks” in München. 2002 Master-Diplom für Marketingstrategie an der Universität Basel (CH).
2006 und 2007 coachte Hörstel ausgewählte Führungskräfte der deutschen ISAF-Truppe im Fach „Landeskunde Afghanistan“. Im WS 2006/7 lehrte Hörstel am „Institut für Friedens-Forschung und Sicherheit“ der Universität Hamburg zum Thema: „Terror-Mediation am Beispiel Afghanistan“.
Im September 2007 erschien Hörstels Buch: „Sprengsatz Afghanistan – Die Bundeswehr in tödlicher Mission“, und im September 2008 sein neuestes Buch: „Brandherd Pakistan – Wie der Terrorkrieg nach Deutschland kommt“. Der im „Sprengsatz“ enthaltene Disengagement Plan für Afghanistan gewinnt im Deutschen Bundestag zunehmend an Befürwortern. Nach 9/11 war Christoph Hörstel lange Zeit der einzige westliche Journalist mit direktem Zugang zur Taliban, und er ist mit dem ehemaligen afghanischen Ministerpräsident Gulbuddin Hekmatyar befreundet. Ich habe ihn über die Lage in Afghanistan und Pakistan gefragt, speziell da Barack Obama den Schwerpunkt des amerikanischen "Krieg gegen den Terror" dort hinverlegt.Hier hören wir seine "exklusiven" Insider-Informationen, die sonst nur eingeweihten Kreisen vorbehalten sind, ein Knaller!
Teil 1: Die bemerkenswerten Aussagen des Interviews sind:
- Das Obama-Team hat den Friedensplan der Taliban abgelehnt, obwohl Kabul praktisch eingeschlossen ist und die Taliban 70% des Landes kontrollieren.
- Das Bargeld für den Afghanistan-Einsatz kommt nicht aus den Staaten, sondern das US-Militär hat Druckplatten und Maschinen, um Vorort die benötigten Dollarnoten in beliebiger Menge zu drucken.
- Ziel des Afghanistan-Krieges ist die totale Destablisierung des Landes, damit es schwach und kontrollierbar ist, als Teil des Plans zur Umzingelung Russlands. Gleichzeitig auch um die Doppelpipeline für Gas und Öl von Turkmenistan nach Pakistan führen zu können.
- Als Mittel zum Ziel wird der Drogenanbau benutzt, in dem die US-Besatzer die Lizenzen für die Gebiete an die Warlords versteigern. Damit wird das Land zerteilt und die zentrale Regierung dadurch schwach und machtlos.
Zu Teil 2 des Interviews Hier bereits die Erwiderung von Christoph Hörstel zur Antrittsrede von Barack Obama:
Liebe Freundinnen und Freunde,
in seiner u. a. Antrittsrede hat der neue US-Präsident Obama erklärt, dass Amerika wieder bereit sei zu führen. Aber wir sind nicht mehr bereit, uns von Amerika führen zu lassen. Kein Wort sprach Obama davon, dass legitime Führung sich durch Rechtsbindung legitimieren muss - die USA erkennen jedoch den Internationalen Gerichtshof in den Haag, das offizielle UNO-Gericht, nicht an, lassen nicht zu, dass ihre Staatsangehörigen hier zur Verantwortung gezogen werden. Eine hundertjährige Tradition, Kriegseintritte zu fälschen und Völker zu unterdrücken, ist nunmehr genug: Amerika wird sich in den Reigen der Völker friedlich und rechtmäßig eingliedern - oder untergehen. Obama sagte, er wolle den Frieden in Afghanistan stärken - aber er hat den Kriegsminister von Kriegsverbrecher Bush, Gates, in sein Kabinett übernommen, wobei er das Wahlversprechen eines glaubwürdigen Politikwechsels brach; und als einzige vorab bekannt gewordene Entscheidung hat Obama die Verdoppelung des jetzigen Truppen-Kontingents am Hindukusch, 30.000 zusätzliche Soldaten, ankündigen lassen.
Verhandlungsangebote des afghanischen Widerstandes und aus der Bevölkerung ("Friedensjirgah") hat er, ebenso wie die Komplizenregierung in Berlin, geflissentlich übersehen, bzw. unterdrückt. Das kann nichts Gutes bedeuten. In seinen Bemerkungen zum Thema "Terror", das sein krimineller Amtsvorgänger erst richtig aufgebaut hatte, ist ihm nichts wesentlich Neues eingefallen. Kein Wort davon, dass die Ursachen des Terrors politischer Natur sind - und nur mit diesen Mitteln nachhaltig überwunden werden können.
Er wolle den Irak an dessen Volk zurückgeben, sagte Obama - wir werden nachzählen, wie viele Soldaten und Privatsöldner dort stationiert bleiben. Seinen Feinden bot er die Hand an, wenn sie die Faust öffnen. Tatsache bleibt jedoch, dass es die aggressiv-feindselige Politik und und heimliche Aktivitäten der USA waren, die diese Lage erst hervorbrachten - und dass es deshalb keinem Volk anzuraten ist, im Kontakt mit den USA die Faust zu öffnen. Vielmehr müssten erst die USA unter nachhaltigen Beweis stellen, dass sie von ihrer verbrecherischen Welt-Beherrschungsstrategie dauerhaft Abstand nehmen, bevor andere Völker wieder Vertrauen zeigen können. Doch entsprechende Angebote hat Obama weder angedeutet noch im Sinn - noch könnte er sie gegen seine mächtigen Helfer im Hintergrund durchsetzen.
100 Tage, heißt es bei uns immer so nett, sollte man einer neuen Regierung Zeit geben. Obama wird sie nicht bekommen - und er braucht sie auch nicht: Alle schlechten Gewohnheiten Amerikas werden fortgesetzt, vielleicht nicht mehr so direkt selbstzerstörerisch, nicht mehr so radikal, aggressiv und ruppig wie unter Bush - aber fortgesetzt. Dabei wird ein freundliches Gesicht mit guten persönlichen Manieren im Weißen Haus nicht vergessen machen, was Bürgersohn Frank Zappa über Amerika gesagt hat:
Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Industrie. Die neueste Show ist besser als die alte - zumindest der Anfang.
Wir schaffen es entweder, aus der Vergangenheit tatsächlich zu lernen und auf eigene deutsche und europäische Füße zu kommen, in kritikfähiger Freundschaft und unter Ausschluss weiterer Komplizenschaft mit den USA - oder wir könnten alle zusammen der Zweit- und Drittklassigkeit entgegen humpeln.
Russland wirbt um unsere Freundschaft? - das wird es dann nicht mehr geben. China wird uns unsere Patentrechte vor die Füße werfen, genutzt aber nicht bezahlt, zum Beifall der Mehrheit aller Völker. Und Israel als Nato-Mitglied und Nuklear-Großmacht wird die fünfte Nachzahlung auf unser Holocaust-Verbrechen verlangen. Es war ohnehin nie wirklich wieder "gutzumachen" - sondern stets eine Verpflichtung zu einer fortan ehrlichen Politik. Die Chance dazu verspielen wir gerade.
Mit besten Grüßen und Wünschen Christoph Hörstel

Subliminale Botschaft im Bekennervideo
Will jemand mit subliminalen Botschaften, die deutsche Bevölkerung auf ein neues Sicherheits-Paket psychologisch vorbereiten? Die BLÖD-Zeitung für die Pseudointellektuellen veröffentlichte am 19. Jänner 2009 unter der Überschrift "BKA-Warnung: Deutscher al-Qaida-Islamist droht Bundeswehr" ein Bekennervideo, in dem ein vollständig vermummter, angeblich deutschstämmiger "Islamist", Drohungen gegen die Bundesrepublik Deutschland ausstösst. Neben einigen eher unwesentlichen Ungereimtheiten im Video, fällt bei näherem Hinsehen in Minute 00:53 auf, dass ein "subliminal message", also eine für das Bewusstsein kaum wahrnehmbare Mitteilung ans Unterbewusstsein in das Video eingefügt wurde.
Hier kann man die Einblendung verlangsamt sehen So erscheinen für den Bruchteil einer Sekunde die Worte "neues Sicherheitspaket" — exakt im dem Moment des Abfeuerns der Panzerfaust. Soll damit die Bevölkerung auf die bevorstehende Ausweitungen von Sicherheitsmassnahmen eingestimmt werden? Am Ende des Videos wird die Einblendung nochmals wiederholt (Minute 02:21), um es entsprechend im Unterbewusstsein zu verankern?Subliminal ist ein Begriff aus der Psychologie. Er bezeichnet die unterschwellige Darbietung bzw. Wahrnehmung von Reizen. So eine Trick wird in der unterschwelligen Werbung benutzt, eine Form der Werbung, die auch bei angespannter Aufmerksamkeit nicht bemerkt werden kann, der aber unterstellt wird, dass sie dennoch wirkt.In den USA gab es Ende der 50er Jahre eine Welle der Empörung, als eine Werbefirma Kinobesucher mittels im Kinofilm verstecken Einzelbildern zu beeinflussen versuchte, in dem sie eine Tüte Popcorn kurz einblendete, um die Besucher in der Pause zum Kauf dieses Produktes zu animieren. Obwohl für das Bewusstsein nicht erkennbar, registrierte das Unterbewusstsein das Bild und so wurde das Verlangen nach Popcorn angeregt.
Diese Form der Werbung ist aber verboten. Soll jetzt der gleiche Effekt bei den Betrachtern dieses Videos entstehen? Sollen sie ins Unterbewusstsein implantiert bekommen, ein "neues Sicherheitspaket" des sicherheitsgeilen Rollstuhlfahrers, von Dr. Strangelove persönlich, zu akzeptieren? Die Tellolisten haben sicher kein Interesse, subliminale Botschaften dieser Art in ihr Video einzufügen. Die wollen ganz bestimmt nicht ein neues Sicherheitspaket verkaufen. Deshalb müssen wir annehmen, die Aufzeichnung stammt von jemand der ein grosses Interesse daran hat, die deutsche Bevölkerung zu verängstigen und gleichzeitig auf neue freiheitseinschränkende Gesetze vorzubereiten.
Wer könnte das wohl sein? Aber es geht hier nicht um eine unterschwellige Botschaft, darüber kann man geteilter Meinung sein, sondern dieses Bekennervideo ist als Ganzes ein Fake. Wie wir ja wissen, arbeitet der Sicherheitsapparat des Westens schon seit dem 11. September immer wieder mit gefälschten Videobotschaften, die angeblich dem Obertellolist Osama Bin Landen und andere Blödewichte zeigen sollen. Diese stammen hauptsächlich vom Pentagon nahestehenden IntelCenter, einer PSYOPS- und Propaganda-Truppe des amerikanischen Militärs. Auch dieses neue Video des "deutschen Terroristen" stammt vom IntelCenter. Bereits 2007 berichtete der Forensiker und Software-Experte Neal Krawetz auf der Sicherheitskonferenz „Black Hat“ in Las Vegas darüber, anhand einer Analyse des Bildmaterials nachweisen zu können, dass es sich bei den „Osama-Videos“, um professionell gefälschte, aus mehreren alten Vorlagen zusammen geschnittene Videos handelt, bei denen bekannte Bluescreen-Techniken zum Einsatz kommen. Ausserdem sind einige Videos ganz plump gefälscht, denn sie zeigen einen Schauspieler, der Bin Laden nicht einmal ähnlich sieht. Wie kann Osama Bin Laden überhaupt Botschaften aufzeichnen und verschicken, wenn er bereits seit dem 16. Dezember 2001 tot ist, wie ich hier nachgewiesen habe? Als Geist aus dem Jenseits?
Soll die Bevölkerung mit schmutzigen psychologischen Tricks und Lügen immer wieder Angst vor dem Terror haben und damit die von oben gewünschten Polizeigesetze schlucken? Was spricht denn "Abu Talha, der Deutsche" überhaupt für einen Akzent?
Posted by Freeman um 00:05 97 comments Thema: , , Dienstag, 20. Januar 2009

Die glauben doch wirklich, es wird sich was ändern
"Change we can believe in", der Witz ist gut! Obama beim Ablegen des Amtseid, umgeben von seinen Kumpanen, die sich totlachen, weil wieder einer von ihnen die Präsidentenrolle übernimmt, und die Gutmenschen meinen, mit ihm wird es besser und sich was ändern ... ha, ha, ha! Die volle Verarsche!
Am 23. Juli 2008 besuchte Barack Obama, alias Barry Soetoro, die Stadt Sderot Israel. Er unternahm diesen weiten Weg für einen Wahlkampfauftritt, nur um einige jüdische Stimmen in den USA zu gewinnen. In das von Israel belagerte Gaza ist er nicht gegangen, obwohl nur wenige Kilometer entfernt. Sderot wurde von der mächtigen zionistischen Medienmaschine in den USA als grosser Leidtragende der Hamas-Spielzeugraketen dargestellt. Wirklich sehr bedrohlich sehen die verrosteten Rohre als Kulisse aus.Umgeben von den Kriegsverbrechern Tzipi Livni, Ehud Barak and Avi Dichter, hat er bei dieser Ansprache seinen zionistischen Kontrolleuren die Ehrerbietung erwiesen und das übliche anbiedernde Bla-Bla von sich gegeben ...
Amerika ist eine Freund und Alliierter, die Hamas sind Terroristen, Israel hat das Recht sich zu verteidigen, der Iran darf kein Atomprogramm haben usw. Jetzt wissen wir, warum der neue Präsident Marionette, kein einziges kritischen Wort über das Abschlachten in Gaza an Israel während der letzten drei Wochen gerichtet hat, er ist auch ein Zionist. Gar nichts wird sich mit ihm ändern, "the show Morden must go on!"
Palästinenser und Sanitäter rennen um ihr Leben, als ein israelischer Luftangriff mit Phosphorbomben, die UNO-Schule in Beit Lahia im Norden von Gaza am Samstag den 17. Jänner trifft. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich 1'600 Zivilisten im Gebäude, die Schutz vor dem Krieg suchten.Ein Erkundungsteam von Amnesty International bestätigt, Israel hat über dicht besiedeltes Gebiet im Gazastreifen Phosphorbomben abgeworfen. Es gibt unbestreitbare Beweise für den Einsatz von weissen Phosphor, was verboten ist. Es habe immer noch brennende Phosphor-Rückstände und Granatsplitter, sagt AI. Wer hat diese Bomben und die ganzen anderen tödlichen Waffen, die gegen Zivilisten eingesetzt wurden, an Israel geliefert? Es ist die US-Waffenindustrie im Auftrag der US-Regierung, mit Genehmigung des Parlaments und der Zustimmung von Senator Obama.Jetzt wird ein einseitiges Waffenembargo gegen die Hamas verlangt, aber keines gegen Israel. Nur, wer ist der Kriegsverbecher, der 1'300 Zivilisten ermordet hat?Ich bin gespannt, ob Barry demnächst einen ähnlichen Besuch nach Gaza unternimmt, um mit eigenen Augen zu sehen, welche fürchterliche Zerstörung und Massenmord an der palästinensischen Bevölkerung, die echten amerikanischen Raketen, Bomben und Granaten, die mit seiner Zustimmung an Israel geliefert wurden, angerichtet haben.
Die Wahrheit über das Gaza-Massacker: Tzipi Livni sollte den Oscar für die unverschämteste Lügnerin bekommen.
Barack Obama ist bereits durch sein Schweigen und einseitige Stellungsnahme an der Seite Israels, für den Genozid in Gaza mitverantwortlich. Kaum ist der eine Lügner und Mörder aus dem Amt, kommt der Nächste und macht weiter. Der Slogan sollte "Change we can't believe in" heissen.
Posted by Freeman um 00:05 127 comments Thema: , , , Sonntag, 18. Januar 2009

Europa steht vor dem Kollaps
Die Ereignisse überschlagen sich in Europa. Die schlimmsten Aufstände seit dem Fall des Kommunismus finden im Baltikum und in den südlichen Balkanstaaten statt. Die Mittelmeerländer, zusammengefasst unter dem Begriff CubMed, erleben den Zusammenbruch ihres Bondmarktes. Die Ratingagentur S&P hat die Schulden Griechenlands als Schrott bewertet. Genau so ergeht es bald den Ländern Spanien, Portugal, aber auch Irland, die unter Beobachtung stehen. Jetzt stellt sich heraus, der Euro ist eine Schönwetterwährung, hat noch nie einen Sturm ausgehalten. Am 10. Geburtstag des Euros, der fälschlicherweise als Triumph gefeiert wurde, hat der britische Europaabgeordnete der UKIP Partei, Nigel Farage, ein seltenes Wort des Widerspruchs geäussert, in dem er die Länder in der Europäischen Währungsunion als Gefangene eines Völkerkerkers verglich. Eine ganze Reihe von EU-Staaten, von Osteuropa, über das Mare Nostrum bis zu den keltischen Gewässern, sind in einer Depression, wie in den 20ger Jahren, oder werden es bald sein. Jeder von denen ist ein Opfer des zerstörerischen Plans der globalen Geldelite, genannt europäische Währungsunion, welcher ihnen aufdiktiert wurde. Alle stecken in der Falle. Die Maastricht-Kriterien sind längst Makulatur. Selbst die EU-Kernländer Frankreich und Deutschland konnten sie 2004 und 2005 nicht einhalten. Griechenland hat nachweislich gelogen, um eine angebliche Ausgabendisziplin vorzutäuschen.
Italiens Staatsschulden liegen derzeit bei 104 Prozent des Bruttoinlandprodukts und das laufende Defizit Portugals beträgt 12 Prozent. Und das ist nur der Anfang. Die sich immer weiter verschärfende Krise wird den Euro zerreissen. Letzte Woche haben die Strassen von Riga wie eine Kriegszone ausgesehen. Protestierende, die mit Eisblöcken bewaffnet waren, haben das lettische Finanzministerium demoliert. Hundert haben versucht sich Zugang zum Parlament zu verschaffen, welches massive Einschnitte für die Bevölkerung beschlossen hat. Kurzzeitig wurde der Ausnahmezustand verhängt.“
Das Vertrauen in die Autorität des Staates ist katastrophal gefallen,” sagte der Präsident Valdis Zatlers, der eine Auflösung des Parlaments verlangte.In Litauen spielte sich ähnliches ab. 7000 protestierten gegen die Regierung. Die Polizei schoss Gummigeschosse auf einen Gewerkschafts-Marsch in der Hauptstadt, Polizeihunde jagten Teilnehmer in den Fluss Wilna. Auch vor dem Parlament der bulgarischen Hauptstadt Sofia spielten sich gewalttätige Demonstrationen am letzten Mittwoch ab, in dem die aufgebrachten Menschen wegen der hohen Arbeitslosigkeit und Korruption, die Fenster des Gebäudes zerstörten und Polizeifahrzeuge demolierten.
Alle diese Länder leiden unter der Zwangsjacke des Wechselkursmechanismus (ERM2), der Vorbeugehaft des Euros, dem sie aber beitreten müssen, es steht so in ihren EU-Verträgen. Das Resultat aus dieser zwangsweisen Unterwerfung der ehemaligen Ostblockstaaten unter dem monetären Regime des Westens, hatte anfänglich eine massive Überhitzung der Volkswirtschaften bewirkt. Das Leistungsbilanzdefizit von Lettland stieg auf 26 Prozent des BIP.Mit Milliarden an geliehenem Geld haben im Osten Blütenträume von einer rasanten Angleichung der Lebensstandards genährt.
Jahrzehnte der Plan- und Misswirtschaft, so glaubten viele, würden sich durch den EU-Beitritt in Luft auflösen. Und es schien ja auch zu funktionieren: Die baltischen Länder galten als "Tigerstaaten", weil die Gehälter ebenso explodierten wie der Preise und die West-Importe. Die Immobilienpreise in Riga waren zeitweise höher als in Berlin.
Daraus resultierte ein unausweichliches Platzen der Blase. Seit Mitte 2007 sind die Preise für Wohnungen in Riga um 56 Prozent gefallen, die Wirtschaft um 18 Prozent geschrumpft, alleine in den letzten sechs Monaten. Durch so genannte Carry-Trades wurde den Osteuropäern billige Frankenkredite angedreht, für Hypotheken und Konsumkredite, in der astronomischen Summe von 650 Milliarden Franken. Durch den Wertverlust ihrer Währungen um 25 Prozent gegenüber dem Franken, sind diese Kredite jetzt nicht mehr rückzahlbar. Es droht die Zahlungsunfähigkeit der Länder. Damit wird auch der Gläubiger Schweiz sein Geld nicht mehr sehen und der Franken zerstört, Dank der Schweizer Nationalbank.
Grossbritannien erlebt die grösste Wirtschaftskrise seit dem II. Weltkrieg. Alleine in der letzten Woche haben 40'000 Menschen ihren Arbeitsplatz verloren. Scharen von Mitarbeitern werden entlassen und jeden Tag schliessen Firmen. Die britischen Banken sind faktisch Bankrott. Die Aktien der Barclays Bank, einer der wenigen Banken, die nicht um staatliche Hilfe gebeten haben, sind am Freitag um 25 Prozent gefallen. Generell haben die Bankaktien die schlimmste Woche hinter sich, Royal Bank of Scotland -35%, Loyds -25%, HSBC -15% und Standard and Chartered -11%.Wie schlimm die Lage in Grossbritannien ist, sieht man an der Notwendigkeit der Regierung, ein zweites Bankenrettungspaket im Wert von 50 Milliarden Pfund beschliessen zu müssen. Ein Fass ohne Boden. Die Denkfabrik Ernst and Young Item Club hat in seinem neuesten Bericht gewarnt, dass Grossbritanniens GDP 2009 um 2.7 Prozent sinken wird. "Das Ganze ist im freien Fall, und es ist sehr schwer zu sagen, wie tief es fallen wird," sagt Peter Spencer, der Autor des Berichts. "Firmen bereiten sich auf das schlimmste vor, kürzen drastisch die Investitionen und Arbeitsplätze."
Er sagt voraus, die Wirtschaft wird weiter bis 2010 schrumpfen und sich nicht dieses Jahr noch erholen, wie Finanzminister Alistair Darling es verspricht. Der irische Staat wird bald als zahlungsunfähig angesehen, nach dem die Regierung die Anglo Irish Bank mit 73 Milliarden Euro Schulden verstaatlicht hat. In Dublin wird mit einer Schrumpfung der irländischen Wirtschaft um 4 Prozent in diesem Jahr gerechnet. Das Defizit wird 12 Prozent des BIP bis 2010 erreichen. “Das ist unhaltbar,” sagt das Finanzministerium. Deshalb die drakonischen Deflation der Löhne und Gehälter die ihnen droht. Die Einkommen waren während der Boomphase und des billigem Geldes zu stark gestiegen. Spanien hat 1 Million Arbeitsplätze 2008 verloren.
Madrid bereitet sich auf eine Arbeitslosenquote von 16 Prozent vor. Unter der Hand wird aber bereits von 25 Prozent gesprochen. Die Inflation der Löhne in Spanien durch das ungesunde Wirtschaftswachstum, hat die Arbeitskosten nicht mehr konkurrenzfähig gemacht. Jetzt wird nach EWU-Logik eine drastische Kürzung der Löhne verlangt. Mit der gigantischen Verschuldung Spaniens ist das aber nicht möglich.
Entweder beendet Zapatero diesen Irrsinn, oder die Spanier beenden IHN.Die Linken in seiner Partei trennen sich schon, genauso wie die Linken in Frankreich, die das nicht mehr mitmachen, und den Euro mit dem Slogan bekämpfen “l’euro dictature capitaliste” – der Euro ist die Diktatur des Kapitalismus.Das italienische Finanzministerium beobachtet jede Bondauktion mit Sorgen, und fragt sich, wie sie die 200 Milliarden Euro an Schulden dieses Jahr finanzieren will. Die völlige Überschuldung des Landes wirkt wie eine Schlinge, die um den römischen Hals immer enger wird.
In Italien spricht man von der “Tequila Krise”, in dem auf das Drama in Mexiko 1994 verwiesen wird, wo die Anbindung des Pesos an den Dollar zerbrach und die Elite ihr Kapital in die USA verschob. Damit könnte eine Kaptalflucht aus den ClubMed Ländern unaufhaltsam sein. Im Vorfeld der italienischen Wahlen haben Vertreter der Berlusconi-Partei offen mit einem Austritt aus Euroland gedroht. Griechenland traut sich schon gar nicht mehr ihre Bonds zu verkaufen und die Schulden zu finanzieren. Sie verkauften 2,5 Milliarden Euro letzte Woche nur kurzfristig, hauptsächlich auf 3 bis 6 Monate. Das ist ein gefährliches Spiel, denn damit wird das Risiko nur später ins Jahr verschoben. Die Pleitegeier kreisen schon.
Die festen Wechselkurse in der EWU könnten plötzlich platzen, ohne Vorwarnung. Es müssen keine Erschütterungen vor dem grossen Beben kommen. Die Plattenverschiebung, in dem das lateinische Europa mit der Teutonischen sich reibt, könnte ganz schnell passieren und ein Beben der Stärke 8.0 auf der Richterskala auslösen.
Die Investoren schmeissen schon lange die Schulden der ClubMed Länder und der anderen totkranken Patienten in den Schoss der Europäischen Zentralbank, genannt “Repo-Aktionen”. Wertlose Schuldscheine der Länder werden gegen “harte” Euros eingetauscht, in Billionen-Summen. In anderen Worten, die EZB hilft den europäischen Ländern schon lange mit einer heimlichen Rettungsaktion aus der Krise, es wird aber alles vertuscht. Die Transferzahlungen sind gigantisch, aber dadurch wird die Zerreissprobe nur verschoben. Es knirscht jetzt an allen Ecken und Enden.Den Banken in Deutschland geht es mehr als besch...eiden, die Commerzbank gehört jetzt praktisch dem deutschen Steuerzahler und die Deutsche Bank hat einen Verlust für das 4. Quartal 08 von 5 Milliarden Euro verkündet. Der Zusammenbruch von Joe Ackermann deswegen ist nur ein Gerücht.
Das Finanzministerium geht davon aus, dass der gesamte deutsche Bankensektor Risikopapiere mit bis zu einer Billion Euro in den Büchern führt. Sogar der deutsche Staat kann seine Bundeswertpapiere nicht mehr so verkaufen wie früher, um seine Schulden zu finanzieren. Bei der letzten Auktion am Mittwoch gab es nur für ¾ der angebotenen Bonds überhaupt Bieter. Ein sehr schlechtes Zeichen, wenn die Investoren sogar Deutschland nicht mehr für kreditwürdig halten. Durch die Übernahme des Euros, haben die Länder gleichzeitig ihre Sourveränität über die eigene Währung nach Frankfurt abgegeben. Sie können nicht mehr die eigene Finanzpolitik bestimmen, sie wird von der EZB diktiert. Da aber die einzelnen Länder in einer sehr unterschiedlichen Wirtschaftssituation sind, kann man ihnen nicht die gleiche Finanz-Politik flächendeckend auferlegen. Es ergibt sich dadurch eine Stresssituation, die mit Milliarden von der EZB nicht mehr länger glattgebügelt werden kann. Wie Nigel Farage in seiner Rede gesagt hat, wenn die Menschen nicht mehr über die Wahlurne ihr Schicksal bestimmen können, sondern von nicht gewählten Bürokraten fremdbestimmt sind, dann werden sie ihren Frust auf der Strasse zum Ausdruck bringen.
Mit der Zwangsherrschaft des Euros, wird eine Union aus Schulden geschaffen, was völlig gegen die EU-Gesetze verstösst. Die Verbindlichkeiten ganz Europas werden faktisch still und heimlich dem deutschen Steuerzahler untergejubelt. Was passiert, wenn die hart arbeitenden Menschen in Deutschland aufwachen und merken, wie sie wie Weihnachtsgänse ausgenommen werden, die ganze Zeche für Europa zahlen und selber bald pleite sind? EU ist die Abkürzung für Europas Untergang.Die Rede von Nigel Farage zum 10. Geburtstag des Euros:
Posted by Freeman um 16:19 127 comments Thema: , Samstag, 17. Januar 2009

Jüdischer UK-Parlamentsabgeordneter vergleicht Israel mit Nazis
Der britisch-jüdische Parlamentsabgeordnete, Sir Gerald Kaufmann, vergleicht das israelische Massacker an den Palästinensern in Gaza mit den Nazis, die seine Vorfahren zwangen aus Polen zu flüchten. Hier seine Rede vom 15. Jänner vor dem Parlament, welches ich übersetzt habe:
„Ich wurde als orthodoxer Jude erzogen und als Zionist. Auf unser Küchenablage war eine Blechdose für den jüdischen Nationalfonds, in dem wir Münzen rein steckten, um den Pionieren zu helfen, welche die jüdische Präsenz in Palästina aufbauten.Zum ersten Mal reiste ich nach Israel im Jahre 1961, und seitdem bin ich öfters dort gewesen, mehr als ich zählen kann.
Ich habe Familie und Freunde in Israel.“
Kaufmann erzählt dann, wie seine Familie aus Polen geflüchtet ist und ein Grossteil der Verwandtschaft im Holocaust ermordet wurde. Er sagt, seine Grossmutter wäre als Kranke im Bett von einem deutschen Soldaten erschossen worden.
„Meine Grossmutter ist nicht gestorben, als Schutzschild für den Mord der israelischen Soldaten an den palästinensischen Grossmüttern in Gaza.
Die israelische Regierung nützt die echte Schuld der Nichtjuden an der Abschlachtung der Juden während des Holocaust rücksichtslos und zynisch aus, als Rechtfertigung für die Ermordung der Palästinenser.Die Schlussfolgerung daraus ist, jüdisches Leben ist wertvoll, aber das Leben der Palästinenser zählt nichts.
Auf Sky-News vor einigen Tagen, wurde die Sprecherin des israelischen Militärs, Major Avital Liebovich, über die Tötung von bis dahin 800 Palästinensern gefragt, die Summe ist jetzt 1'000. Sie antwortete sofort darauf, 500 von denen waren Militante. Das ist die Antwort eines Nazis. Ich nehme an, die Juden die im Warschauer Getto um ihr Leben kämpften, hätte man auch als Militante bezeichnen können. Die israelische Aussenministerin Tzipi Livni behauptet, ihr Regierung verhandelt nicht mit Hamas, weil sie Terroristen sind.
Livnis Vater war Eitan Livni, Operationschef der Terrororganisation Irgun, welche die Sprengung des King David Hotels in Jerusalem 1946 organisierte, bei dem 91 Opfer getötet wurden, einschliesslich 4 Juden.
Israel wurde aus jüdischem Terror geboren! Jüdische Terroristen haben zwei britische Sergeaten aufgehängt, und ihre Leichen mit Sprengfallen versehen. Irgun, zusammen mit der terroristischen Stern Bande, haben 250 Palästinenser 1948 massakriert, im Dorf von Deir Yassin.
Heute hat die israelische Regierung verkündet, sie würde unter gewissen Umständen mit dem palästinensischen Präsidenten Abbas der Fatah verhandeln. Es ist aber zu spät dafür. Sie hätten mit dem Vorgänger verhandeln sollen, mit Jassir Arafat, der mein Freund war. Statt dessen haben sie ihn in einem Bunker in Ramallah belagert, wo ich ihn besucht habe. Wegen des Versagens der Fatah, seit dem Tod Arafats, hat die Hamas die palästinensischen Wahlen im Jahre 2006 gewonnen. Hamas ist eine tiefgemeine Organisation, aber sie wurde demokratisch gewählt, und sie ist die einzige Macht Vorort. Der Boykott der Hamas, auch durch unsere eigene Regierung, ist ein sträflicher Fehler, aus dem entsetzliche Konsequenzen folgten.Der grosse israelische Aussenminister Abba Eban, mit dem ich mich für Frieden auf vielen Plattformen einsetze, sagte, man schafft nur Frieden, in dem man mit den Feinden spricht. Egal wie viele Palästinenser die Israelis in Gaza ermorden, sie können dieses existenzielle Problem nicht mit militärischen Mitteln lösen.
Wie immer und wann immer die Kämpfe enden, es werden immer noch 1,5 Millionen Palästinenser in Gaza und 2,5 Millionen Palästinenser im Westjordanland sein, die wie Dreck von den Israelis behandelt werden, mit Hunderten von Strassensperren, und den scheusslichen Verhalten der illegalen jüdischen Siedler, die sie auch noch drangsalieren.
Die Zeit wird kommen, in nicht all zu langer Ferne, wo sie die jüdische Bevölkerungszahl in Israel übertreffen werden. Die Zeit ist reif für unsere Regierung, es der israelischen Regierung klar zu machen, dass ihr Verhalten und ihre Politik inakzeptabel sind, und sie sollte deshalb eine totale Waffenliefersperre über Israel verhängen. Es ist Zeit für Frieden, aber echten Frieden. Nicht eine Lösung durch Eroberung, was das wirklich Ziel Israels ist, aber unmöglich zu erreichen ist. Sie sind nicht nur Kriegsverbrecher, sie sind Narren."
Posted by Freeman um 16:32 53 comments Thema: ,

Terrorvögel der Al-Kaida führten zum Absturz
SATIREWie die FBI nach einer ersten Untersuchung gegenüber der Presse verkündet hat, war der Schwarm Gänse, welche US Airways Flug 1549 zu einer Notlandung auf den Hudson zwang, von der Terrororganisation al-Qaida speziell für Angriffe auf Flugzeuge ausgebildet. Nur durch das heroische Manöver des Piloten Chesley Sullenberger III, in dem er eine Notwasserung durchführte, konnten alle 155 Passagiere gerettet werden. Beide Triebwerke des Airbus wurden durch die Terrorvögel kurz nach dem Start so schwer beschädigt, dass sie ausfielen.
Laut US-Geheimdiensten, hat sich der Al-Kaida Führer Ayman al-Zawahiri auf verschiedenen radikalislamischen Webseiten dazu bekannt, die Terrororganisation würde spezielle Lager in Pakistan betreiben, wo Gänse dazu ausgebildet werden, sich in einer Selbstmordaktion in die Turbinen von Flugzeugen zu stürzen. Danach wurden sie in die USA geschmuggelt und haben sich an das Zugverhalten der einheimischen nordamerikanischen Vögel angepasst. Ayman al-Zawahiri betonte, die Idee Vogelschwärme als Terrorwerkzeug einzusetzten, wäre ihm nach dem Betrachten des bekannten Hitchkock-Thrillers "Die Vögel" in den Sinn gekommen.
Das Weisse Haus hat sich zu dieser Verbindung zwischen Terrorvögel der al-Qaida und dem Absturz in New York bis jetzt nicht geäussert. Die FBI hat in einer Blitzaktion wegen dieses Vorfalls, hunderte Vögel in Gewahrsam genommen und hält sie an einem geheimen Ort fest, der "Ganstanamo" heisst. Experten für das Verhalten von Vögel versuchen jetzt herauszufinden, wie die Gänse dazu gebracht wurden, als Selbstmordkommando sich zu opfern, und wie man sie wieder “deprogrammieren” kann.
Dazu wird auch das am Menschen bereits bewehrte "Waterboarding" angewendet. Das Pentagon hat bereits der Waffenindustrie einen Auftrag in Höhe von 1 Milliarde Dollar vergeben, damit sie ein neues „Antigänse“-Luftabwehrsystem entwickeln, welches dann landesweit um alle Flughäfen installiert wird. Als Sofortmassnahme vor weiteren Attacken, hat die Heimatschutz-Behörde ihre Beamte rund um alle grösseren Flughäfen mit Schrotflinten postiert, um jeden Vogel der sich einer Passagiermaschine nähert, sofort abzuschiessen. Es wurden auch Freiwillige aus der Jägergemeinde und alle Privatpersonen die ein Gewehr haben aufgefordert, an der Verteidigung vor Terrorvögel sich zu beteiligen. Kritiker meinen aber, dass es zu Verwechslungen kommen kann, und die Schiesswütigen in ihrem Eifer auch Flugzeuge Treffen könnten und es deshalb mehr Schaden anrichtet als es nützt.
Ein Jäger meinte dazu: „Endlich kann ich meine Schiesskunst für mein Land einsetzen. Ich bin zu alt um im Irak oder Afghanistan im Kampf gegen den Terror zu dienen, aber ich und meine Stammtischbrüder haben jetzt die Gelegenheit, alles was sich in der Luft bewegt abzuknallen, besser als die US-Luftwaffe es damals am 11. September gemacht hat.“
Posted by Freeman um 11:41 54 comments Thema: Freitag, 16. Januar 2009

Der Unterschied zwischen Judentum und Zionismus
Wegen des Massakers in Gaza durch die israelische Regierung, sind viele Menschen berechtigterweise sehr aufgebracht. Dabei vermischen sie in ihrer Kritik, Judentum und Zionismus. Deshalb finde ich es notwendig, den Unterschied zu erklären, damit nicht falsche beschuldigt werden. Das Judentum ist eine Religion. Der Zionismus ist eine Ideologie, welche ein Land für alle Juden, und nur Juden will, Namens Israel. Es wird immer wieder versucht, das Judentum und den Zionismus als eine Einheit zu sehen. Diese Vermischung wird speziell von den Zionisten gemacht, die sich hinter dem Judentum verstecken.
Dabei gibt es sehr grosse Unterschiede. Hier eine Kurzerklärung: Zionisten sind Atheisten und Nationalisten. Ihre Ideologie ist weltlich und sie wurde erst 1880 gegründet. Sie glauben nicht an Gott und an die Tora. Sie sind die, welche als Kolonialisten in Palästina in den 30ger und 40ger Jahre eingewandert sind, und einen israelischen Staat auf Kosten der Palästinenser geschaffen haben.Sie sind Rassisten, welche die ursprüngliche Bevölkerung Palästinas, mit einer ethnischen Säuberung vertrieben haben und bis heute verfolgen. Sie wollen, dass nur Juden in Israel leben dürfen. Sie sind voller Hass und Intoleranz. Ihr Ziel ist ein Grossisrael ohne Araber, die sich aber gegen den Verlust ihrer Heimat wehren.
Deshalb der Konflikt im Nahen Osten seit 60 Jahren. Eine Karte von Grossisrael: Vor der Gründung Israels durch die Zionisten, haben gläubige Juden jahrhundertelang friedlich mit den Moslems in Palästina und vielen arabischen Ländern als Minderheit gelebt. Es ist sogar geschichtlich gesehen so, die muslimische Welt hat die Juden gegen Gräueltaten geschützt, welche die Christen begangen haben. Auch im muslimischen Iran, leben viele Juden heute ohne verfolgt zu werden. Das passt den Zionisten überhaupt nicht, weil es ihre Lüge entlarvt und ihr Feindbild, die Muslime hassen Juden, zerstört. Ein Zionist muss nicht Jude sein, sondern jemand der zur zionistische Ideologie steht, so wie jeder ein Kommunist sein kann. Viele westliche Führungspersönlichkeiten und Politiker sind bekennende Zionisten, wie zum Beispiel der neue Vizepräsident der Obama Regierung, Joe Biden. Gläubige Juden sind völlig anders. Speziell die orthodoxen Juden. Sie leben ihre Religion nach dem Buchstaben der Tora. Nach ihrem Glauben darf es gar keinen Staat Israel nur für Juden geben, sondern sie müssen im Exil leben. Sie verurteilen die Verbrechen der Zionisten, die sie an den Palästinensern begehen um sie zu verjagen.
Ihr Ruf leidet darunter, weil sie mit den Zionisten in einen Topf geworfen werden.Orthodoxe Juden glauben, dass eine Wiedervereinigung mit dem „Heiligen Land“ und eine Rückkehr aus dem Exil, nur als Ergebnis eines göttlichen Eingriffs erfolgen darf, das Erscheinen des Messias. Wenn man dem vorgreift, wie die Zionisten es machen, wird es verhindert.
Wir sehen, es gibt grosse Unterschiede, deshalb ist es ungerecht, das Judentum als Ganzes, für die Verbrechen, die an den Palästinensern begangen werden, zu verurteilen.Tatsächlich sind die Zionisten das Problem. Sie sind es, die keinen Frieden wollen.
Sie sind die wirklichen Extremisten und Terroristen!Hier ist ein Video, welches den Unterschied plastisch zeigt. Wir sehen orthodoxe Juden, die bei einer Protestaktion gegen AIPAC, die zionistische Vereinigung Amerikas, für die Palästinenser und gegen die Zionisten sich aussprechen. Sie zeigen sogar palästinensische Flaggen, um ihre Solidarität auszudrücken. Ein orthodoxer Jude spricht in die Kamera und erklärt, „Wir sind hier, um die wahre Stimme des Judentums zu äussern, welche in der Welt unterdrückt wird in diesen Tagen.“
Er spricht über die Geschichte und sagt, „während des Holocaust und des Krieges, sind viele unserer religiösen Führer gestorben. Danach übernahmen die Zionisten die Führung im Judentum. Dabei ist das wahre Judentum ganz anders.“
„Der Zionismus ist eine atheistische, nationalistische Bewegung, die extrem in Opposition zum wahren Glauben des Judentums steht. Speziell, wie Juden im Exil sich benehmen sollen. Wir sind eine Nation, die seit 2000 Jahren im Exil lebt ...“ ... plötzlich taucht ein Zionist auf und beschimpft sie aufs übelste.
„Ihr seid Narren, Idioten. Ihr seid keine Juden, ihr seid antisemitische Bastarde. Ihr vertretet nicht das Judentum.“ Er sagt sogar, „ihr verdient zu sterben und man sollte auf eure Gebeine pissen.“ Das sind die typischen Worte eines Zionisten, voller Flüche, Hass und Mordlust. Eigentlich sind sie vom Gedankengut sehr mit den Faschisten verwandt. Sie beschimpfen die orthodoxen Juden sogar als Antisemiten, was völlig absurd ist. Nach dem Vorfall spricht der Orthodoxe weiter und sagt, „Was sie gerade gesehen haben, ist das perfekte Beispiel was heute passiert. Wir sehen eine Person, die nichts von einem religiösen Glauben zeigt.
Er nennt sich nur Jude. Sobald die wahren Juden die hier stehen was sagen wollen, werden sie sofort angegriffen. Das passiert immer wieder.“ Wir müssen deshalb festhalten, die Zionisten haben das Sagen über das Judentum übernommen, obwohl sie gar keine gläubigen Juden sind. Sie benutzen den Namen, die Religion und den Holocaust als Vorwand, um dahinter ungestraft ihre Verbrechen aus ihrer kriminellen Ideologie zu begehen. Sie haben die Kontrolle über die jüdischen Gemeinden übernommen, unterdrücken die religiösen Juden und schüchtern sie ein, die sich gegen die Politik der zionistischen Regierung Israels aussprechen und bezeichnen sie sogar als Verräter. Deshalb, es ist völlig richtig und legitim, die Zionisten und die israelische Regierung, wegen der Verbrechen, die sie den Palästinensern antun, zu verurteilen.
So eine Kritik ist überhaupt nicht antisemitisch, denn es geht nicht um Religion oder Rasse, sondern um die unmenschliche und aggressive Ideologie der Zionisten. Diese Verleumdung wird nur benutzt, um jede Kritik an ihren kriminellen Taten zu verhindern, was leider sehr erfolgreich funktioniert, da die zionistische Propaganda, der Weltgemeinschaft glauben lässt, sie Vertreten alleine die Juden, und jede Kritik am Zionismus ist gleich Antisemitismus.
Viele Menschen verstehen den Unterschied nicht und meinen, die Zionisten sprechen und handeln für das ganze Judentum. Das tun sie nicht. Genauso wenig haben die Kommunisten in der Sowjetunion für alle Russen gesprochen, nur weil sie damals die Macht hatten.
Und wenn man sich gegen die kommunistische Ideologie ausgesprochen hat, dann war das nicht antirussisch.Das schlimmste an der atheistischen zionistischen Bewegung ist die Behauptung, sie würden in Namen Gottes handeln, im Namen des Judentums und der jüdischen Bevölkerung. Sie verdrehen die Aussagen in der Bibel, um ihren weltlichen Anspruch auf das "Heilge Land", auf die Eroberung Palästinas, zu rechtfertigen, um damit die Palästinenser vertreiben und töten zu können. Deshalb ist es nicht richtig, das Judentum für den Völkermord im Nahen Osten verantwortlich zu machen.
Die meisten gläubigen Juden sind gegen die verbrecherischen Handlungen, gegen die Vertreibung der Palästinenser durch die Zionisten, denn die Tora verbietet es. Nur, sie haben keine Stimme, kommen gegen das zionistische Monopol nicht an, werden unterdrückt, und man hört sie nicht. Es gibt Juden, die in beiden Welten leben, sind angeblich religiös und gleichzeitig Zionisten. Nur, das passt nicht zusammen, man kann nicht nach den Grundsätzen der Tora leben und das Verbrechen an den Palästinensern gut heissen. Ein völliger Widerspruch. Genau wie man nicht ein Christ sein kann und gleichzeitig Kriege befürwortet. Die Zehn Gebote, und speziell "Du sollst nicht töten", und das Gebot der Nächstenliebe, sind die wichtigsten Toragebote, wie im Christentum. Was in Gaza abgeht ist Massenmord, dafür gibt es keine Rechtfertigung, Punkt!
„An ihren Taten sollst du sie erkennen!“ Warnung, diese Bilder sind schockierend: Wenn ihr sehen wollt, was die Zionisten anrichten, dann guckt euch das an.
Posted by Freeman um 13:00 118 comments Thema: , ,

Der Trip zum Gaza-Strip
... oder der Ausflug der israelischen Gaffer zum Massaker in Gaza. Die Satiresendung des NDR extra3 hat die Kriegs-Touristen gezeigt. Dieses Thema über israelische Gaffer hab ich bereits mehrmals erwähnt, wie hier. Jetzt macht es sogar das deutsche Staatsfernsehen: Hier der Link direkt zur Sendung.
Posted by Freeman um 10:20 31 comments Thema: , ,

Kommentare:

  1. Hey, Nice Photos, like ya.

    http://www.bieletext.de

    AntwortenLöschen
  2. ... soso.

    Was ich aber garnicht "like" ist wenn jemand über einen Kommentar hier zu allererst WERBUNG machen will.

    Du kannst auch diskutieren: www.iliapapa.de

    Lg - ilia

    AntwortenLöschen